Über Uta

Vor allem aber ist es die Ruhe, Natürlichkeit und Einfachheit im Leben der ländlichen Kreter, von der wir vieles lernen können: Innehalten, Zeit für einen Schwatz – und EINFACH zu sein.

Kreta

Kreta ist eine einzigartige und sehr vielfältige Insel mit unzähligen schönen Stränden, schneebedeckten Berfgen, tiefen Schluchten, einer einzigartigen Wildheit und Schönheit der Natur. Entdeckenswert sind eine Vielzahl minoischer und römischer Ausgrabungsstätten, architektonische Hinterlassenschaften der Venezier und aus Zeiten der jahrhunderten langen türkischen Herrschaft.

Vor allem aber ist es die Ruhe, Natürlichkeit und Einfachheit im Leben der ländlichen Kreter, von der wir vieles lernen können: Innehalten, Zeit für einen Schwatz – und EINFACH zu sein. Wussten Sie, dass das griechische Wort ‚bias‘ zwei Bedeutungen zugleich umfasst: Eile und Gewalt. Wie tiefsinnig!

Tertsa

Tertsa ist ein unscheinbares und nicht wirklich hübsch zu nennendes Dorf etwa zwanzig Kilometer westlich der Südküsten-Stadt Ierapetra fünf Kilometer hinter dem touristisch erschlossenen malerischen Ortes Mirtos. Im Dorf selbst und den Nachbarorten gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Unterkunftsmöglichkeiten, meist Studios und Appartments.
Einen Bioladen und große Supermärkte gibt es in Ierapetra, im Dorf ‚nur‘ Marias vielseitigen Minimarkt und Obst und Gemüse direkt von (Bio)Bauern. Von Tertsa aus gibt es auch ohne Auto eine Reihe schöner Wandermöglichkeiten z.B. die atemberaubende Küstenwanderung nach Sidonía oder auch in die Berge des Hinterlandes.

Seit 1985, meinem ersten Winter auf Kreta, hat sich meine Liebe zu Kretern und ihrer Insel phasenweise intensiver weiterentwickelt. Seit 2012 lerne ich griechisch. Ich meide die Sommersaison, in der es ja auch in Deutschland sonnig genug ist und bin gerne von November bis Februar, März vor Ort. Ich biete währenddessen fortlaufend Qigong in Tertsa und Mirtos an und sehr gerne nach Absprache auch individuelle Begleitung vor Ort unter dem Motto ‚Kreta intensiv‘ an.

Kreta intensiv

Vielleicht erlaubt oder erfordert Ihre Situation eine richtig intensive Unterstützung für einen überschaubar kurzen Zeitraum. Warum nicht das Not-Wendige mit einer wirklichen Reise in sonnige Natur verbinden? In den Wintermonaten biete ich Ihnen über den Zeitraum von zwei, drei oder mehr Wochen auf Kreta an, intensiv mehrfach die Woche an Ihrer Thematik zu arbeiten. Zusätzlich spenden Sonne, Meer, viele Wandermöglichkeiten und die Natürlichkeit der kretischen Kultur ihre eigene heilende Wirkung. Wir bereiten Ihre Reise durch intensive Gespräche telefonisch/via zoom vor. Unterkunftsmöglichkeiten in der Nähe meines Wohnortes Tertsa sind vielfältig. Und natürlich bleiben wir auch nach Ihrer Rückreise bei Bedarf weiterhin in therapeutischer* Verbindung. Vereinbaren Sie einfach einen ersten kostenlosen und unverbindlichen Telefontermin!

* die direkte Übersetzung des griechischen Wortes Therapeut lautet Diener oder Helfer. Essenziell dabei sind gegenseitiges Vertrauen. Da die Übergänge zwischen Coaching und Therapie fließend sind, bevorzuge ich Begriffe wie individuelle Unterstützung oder Begleitung. Allen voran muss ‚die Chemie stimmen‘ um effizient zusammen zu arbeiten 😉